Automatisierung

Die Automatisierung der Produktionsprozesse ist ein Aspekt, der seit den Anfängen der Industrialisierung die größten Fortschritte erzielt hat. Die Integration klassischer Technologien wie Mechanik und Elektrizität mit anderen, moderneren Technologien (Elektronik, Informatik, Telekommunikation usw.) macht diese Entwicklung möglich.

Diese Integration verschiedener Technologien kommt in der sogenannten „Automatisierungspyramide“ zum Ausdruck, welche die fünf technologischen Ebenen enthält, die man in einer industriellen Umgebung antreffen kann. Die Technologien stehen über verschiedene Standards und Kommunikationsmittel miteinander in Beziehung, sowohl untereinander auf jeder Ebene sowie auch zwischen den einzelnen Ebenen.

 

Automatisierungspyramide

Die erste Ebene, „Feldebene“ genannt, umfasst die physischen Vorrichtungen, die in der Branche zum Einsatz kommen, also etwa Effektoren und Sensoren.

 Auf der zweiten Ebene oder „Steuerungsebene“ sind Steuervorrichtungen wie Computer, SPS-Vorrichtungen, PIDs usw. angesiedelt.

 Die „Prozessleitebene" (dritte Ebene) entspricht den Systemen für Überwachungssteuerung und Datenerhebung (Supervisory Control and Data Acquisition, SCADA).

 Darüber ist als vierte Ebene die „Planungs-“ bzw. „Betriebsleitebene“ mit den Fertigungsmanagementsystemen (Manufacturing Execution System, MES).

Die Spitze der Pyramide („Unternehmensebene“) bilden die Systeme für das integrale Firmenmanagement (Enterprise-Resource-Planning, ERP).

Anmeldung